· 

Weinlese 2020

Ja das Jahr 2020....  auch was das Weinjahr betrifft, hat es für Überraschungen gesorgt. Die anfängliche Trockenheit wurde letztendlich mit reichlich Regen ausgeglichen - leider eine Spur zu spät, zumindest für den Ackerbau. Und auch im Spätsommer ist der Regen im Weinberg eigentlich nicht mehr so sehr willkommen. Die Witterung hat schließlich zu einer früheren Ernte als geplant geführt.  Wir sind zwar mit der Qualität zufrieden, aber es ist nicht immer alles so perfekt wie es in den sozialen Medien oft gerne gezeigt wird. 

In diesem Jahr hatten wir zum ersten Mal mit der Kirschessigfliege bei den früheren Rotweinsorten zu kämpfen. Es tut einem im Herzen weh, wenn man die bereits reduzierte Ernte nochmals durch  Negativlese dezimieren muss. Aber das Allerwichtigste ist, dass nur die beste Qualität in den Keller kommt! 

 

Die erste Weißweinsorte die gelesen wurde war unser Neuburger - eine kleine Diva im Weingarten aber nichts, was wir nicht hinbekommen. Und letzten Samstag war dann endlich unser Gemischter Satz an der Reihe - dank tatkräftiger Unterstützung einiger freiwilliger Helfer. 

Weintrauben Gemischter Satz Weingut Sailer
Gemischter Satz "ZWICKLN" 2020

So geht es jetzt reihum weiter. Der Sauvignon Blanc erfüllte am Montag bereits in frühen Morgenstunden den Keller mit seinem herrlich grasigen Duft. Der erste Rotwein war dann am Dienstag schon auf der Presse. Den Start bei den Grünen Veltlinern machte der "Schafberg" und wir freuen uns schon auf diesen fruchtig-leichten Klassiker.

Es geht dahin - geschlafen wird wenig. Doch die Gerüche und Geräusche die jedes Jahr um diese Zeit unseren Keller erfüllen, führen zu einem Glücksgefühl das alles kompensiert. 

Winzer Michael Sailer Weinlese 2020
Bitte lächeln (und ein bisschen in die Knie gehen)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0